U15 dreht einen 2:0 Rückstand in ein 2:3 und gewinnt!

2017-05-22 20:00 von Andrea Schaffer

  

 

Starker Auftritt in Wr. Neustadt!


Nach der knappen Niederlage gegen AKA St. Pölten war es für unsere Mannschaft wichtig, gegen Wr. Neustadt drei Punkte zu holen. Diese würden zumindest den 4. Platz in der Tabelle fixieren.

Die Voraussetzungen im Vorfeld waren nicht die Besten; Sechs Stammspieler würden bei dem wichtigen Spiel fehlen und Spieler aus den angrenzenden U's standen leider nicht zur Verfügung (U14 und U16 spielten zeitgleich mit der U15).
Somit mussten beide Torhüter (einer an der Leiste verletzt, der andere am Knöchel) in den Kader, damit wir zumindest einen Ersatzspieler zur Verfügung hatten.

Es stand uns mit einem Kader aus 12 Spielern eine schwierige Aufgabe bevor.
Trotz gutem Beginns unserer Mannschaft stand es bereits nach 14 Minuten 2:0 für den Gastgeber (ein vermeidbares Freistoßtor und das 2:0 durch einen Stellungsfehler der Innenverteidiger). Wie wenn der Spielstand nicht schon genug Nervosität verursachte, mussten wir ab der 35. Minute auch noch 10 Minuten mit einem Spieler weniger auskommen (die Karte war aber gerechtfertigt). Mit der blauen Karte ging jedoch ein Ruck durch die Mannschaft und man spürte plötzlich den Willen das Spiel noch zu drehen und das Spiel zu einem von diesen nicht planbaren und unvergesslichen Spielen zu machen.
Noch vor der Pause erzielte Shervin Kovarik durch einen Elfmeter den Anschlusstreffer - 2:1.
In der Halbzeitpause konnte man in der Kabine spüren, dass die Burschen dieses Spiel noch gewinnen wollen und können. Durch kleine taktische Umstellungen konnte dann die gewollte Sicherheit und mittels Konter Torchancen erarbeitet werden. Zusätzlich wurde auch der Tormann in der Pause getauscht, um Chris Sloup noch als Ersatzspieler einsetzen zu können.
Eine dieser Torchancen konnte Sebastian Langer in der 46. Minute mit dem linken Fuß wunderschön ins lange Eck verwerten.
Die Mannschaft hat sich danach mannschaftstaktisch sehr gut verhalten und die wenigen (aber hochkarätigen) Chancen wurden durch unseren herausragenden Tormann Sano Kozlow zunichte gemacht.
Somit passierte das, was aufgrund der Körpersprache der Mannschaft schon zu erahnen war.
Halil Koc erzielt nach einem starken Antritt und Querpass von Consti Jesina das 2:3.
Danach konnte unser Tormann Chris noch einen Stürmer für 10 Minuten ersetzen. Nach einer Minute Nachspielzeit wurde dieses legandäre Spiel dann mit 2:3 für uns abgepfiffen.

Ein Wahnsinnsspiel, eines das man in dieser Form und mit diesen Voraussetzungen nicht planen kann. Eigentlich die schönsten Siege für eine Mannschaft und auch sehr lehrreiche.
Wir Trainer können diesen Burschen nur gratulieren. Sie haben sich diesen Sieg, der mit viel Teameinsatz, persönlichen Kampfgeist und taktischer Disziplin erreicht wurde, mehr als verdient. Respekt, wir sind stolz auf diese Mannschaft!!


 

 

Bericht von Trainer Alex Schaffer

 

 

Zurück