U12b Rückblick auf die bisherige Frühjahressaison

2015-05-04 16:10 von Hingsamer Monika

  

 

SG Klosterneuburg - Altlengbach 0:3 (0:1)
Der Auftakt in die heurige Saison verlief alles andere als nach Plan, zu Besuch in Kritzendorf war mit Altlengbach aber auch der vermutlich schwerste Gegner in unserem Play Off . Die Anfangsphase war noch durchaus vielversprechend, und bis zum 0:1 konnten wir gut mithalten und auch selbst die ein oder andere Chance herausspielen. Mit 0:1 ging es in die Pause, und die Hoffnung war da, etwas aus dem Spiel mitnehmen zu können, jedoch schien das hohe Tempo der Gäste einigen von uns Probleme zu bereiten. Schon früh in Hälfte zwei war ein Leistungsabfall unserer 9 zu bemerken,  was folgerichtig mit einem Doppelschlag der Gäste bestraft wurde. Nach dem 0:3 nach 40 Minuten war die Partie dann auch entschieden, auch wenn es hier noch schlimmer hätte kommen können.

 

Schönfeld - SG Klosterneuburg 1:4 (0:2)
Im zweiten Spiel galt es die Auftaktpleite vergessen zu machen. nach etwas nervösem Beginn von beiden Seiten war es Jonas Oettinger, der nach schönem Zuspiel zum 1:0 vollendete. Das Spiel lief weiterhin meistens in eine Richtung, allerdings dauerte es bis Minute 28 als erneut Jonas Oettinger zuschlug, diesmal nach einem Elfmeter nachdem zuvor Kapitän Philipp Mendel gefoult wurde. Mit 0:2 ging es auch in die Pause. Gleich nach Wiederanpfiff war es zum dritten Mal an diesem Tag Jonas Oettinger der die Vorentscheidung zum 3:0 herbeiführte. Die Schönfelder die mit einer jungen Truppe angetreten waren, waren gebrochen, wir allerdings noch nicht fertig. Nach einer tollen Pass-Stafette landete der Ball bei Josef Edl, der zum 4:0 und seinem ersten Tor im Klosterneuburg Dress einnetzte.  Der Schlusspunkt setzte dann aber die Heimmannschaft, als die Nr 8 mit einem schönen Freistoß über die Mauer unseren Tormann überwindet. Die 3 Punkte waren dennoch sicher und verdient eingefahren.

 

SG Klosterneuburg - Langenrohr 8:2 (3:1)
Nach einer spielfreien Runde erwartete uns als nächstes die Mannschaft aus Langenrohr, die zu diesem Zeitpunkt ebenso wie wir 3 Punkte auf dem Konto hatten. Schon im Herbst gab es zwei torreiche Spiele gegen Langenrohr und auch diesmal sollte es ein Schützenfest werden. Schon nach 16 Minuten stand es nach Toren von Jonas Oettinger, Josef Edl und Moritz Grabner 3:0 für uns,  dass die Gäste jedoch auch Fußball spielen können zeigte dass einzige Mädchen auf dem Platz,  als sie einen Konter zum 3:1 abschloss. Nach der Pause waren dann aber wieder wir dran, Tore von U11 Leihgabe Xaver Knestel, Philipp Mendel, 2 mal Jonas Oettinger und Laurenz Schmuckenschlager sorgen für klare Verhältnisse. Langenrohr gelang nur eine zwischenzeitliche Ergebniskosmetik zum 5:2 durch einen Schuss aus der eigenen Hälfte. Alles in allem ein überzeugender Auftritt mit einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg. 


Gablitz - SG Klosterneuburg 2:2 (2:1)
Zum Abschluss der Hinrunde gastierten wir in Gablitz. Mit den Jungs aus Gablitz hatten wir noch vom Herbst eine Rechnung zu begleichen, als wir 2 mal denkbar knapp mit 2:3 als Verlierer vom Platz gingen. Auch diesmal sah es wieder lange nach einer knappen Niederlage aus. Aber eins nach dem anderen. Der Start ging leider in die Hose, wir waren oft zu spät oder zu langsam beim Gegner, und lagen nach 19 Minuten mit 2-0 zurück, besonders das zweite Tore war hier aber auch sehr unglücklich. Nach einem Gestocher etwa 20 Meter vor unserem Tor versucht es die gegnerische Nr 17 einfach aus der Distanz, der Ball springt unschön auf wird leicht abgefälscht und landet schließlich in unserem Tor. Ab diesem Zeitpunkt ging es aber fast nur noch Richtung Tor von Gablitz. Nachdem ein schöner Freistoßversuch noch an der Latte scheiterte, gab es kurz darauf Elfmeter für uns nach Foul am durchgebrochenen Philipp Mendel. Moritz Grabner trat an, traf die Innenstange, der Ball sprang wieder ins Feld, aber im zweiten Versuch klappte es besser und der Nachschuss landete wieder via Innenstange im Tor. In der zweiten Halbzeit dann ein wahrer Sturmlauf unserer Mannschaft, mehrmals kamen wir zu 1 gegen 1  Situationen mit dem Tormann, der aber einige Tolle Paraden zeigen konnte. In der Schlussminute stand es irgendwie immer noch 2:1, als Philipp Mendel den von außen hereinstürmenden Jonas Oettinger bedient, der zum umjubelten 2:2 einnetzte. Für uns sicherlich ein gefühlter Sieg, auch wenn dieser mit etwas besserer Chancenauswertung drinnen gewesen wäre.

Zurück