U10: Klosterneuburg heizt Italien ein!

2014-06-11 14:10 von Hingsamer Monika

  

Vom 7.-8. Juni fand in Rimini, Italien, das 20. Jubiläum der "Trofeo Delfino", ein internationales Jugend Fußballturnier, statt. Dabei handelt es sich um ein top besetztes Turnier, an dem Mannschaften aus dem Gastgeberland Italien, Deutschland, Schweiz, Polen, Österreich, Frankreich, Belgien, Dänemark, Slowakei, Tschechien, Ungarn und San Marino teilgenommen haben.
Aufgrund der Leistungen in den letzten Wochen, Siege unter anderem gegen den Wr. Sportclub und den LASK, fuhr die U10 des FC Olympique Klosterneuburg mit Optimismus nach Italien.
Das Turnier wurde in 2 Gruppen zu je 5 Mannschaften gespielt. Lediglich der Gruppensieger und der Gruppenzweite konnte sich für das Finalturnier am Ende der 2 Spieltage qualifizieren. Eine Herausforderung für unser Olympique-Team. Die Mannschaft von Manuel Kotzian reiste im Teambus am Freitagabend an und erreichte nach 12-stündiger Fahrt, endlich das Stadio ROMEO NERI. Am Samstag um 9:00 wurde bereits das erste Spiel gegen einen weiteren österreichischen Verein, den Post SV 1, angepfiffen. Trotz Überlegenheit des FC OK, 2 Stangenschüsse, 2 Lattenschüsse und ein nicht gegebenes Wembley Tor, reichte es nur zu einem 0:0 - unentschieden. Dadurch lastete auf dem Olympique-Team vor dem 2. Spiel gegen die französische Mannschaft AC Houille (FRA), ein deutlich höherer Druck. Nach der frühen Führung der Franzosen kam unsere Mannschafte immer besser ins Spiel und konnte, mit viel Kampfgeist, des Spiel noch zu ihren Gunsten entscheiden. Endstand 2:1 für Olympique.
 Im dritten Spiel gegen die italienische Mannschaft PGS Bosico (ITA) präsentierte sich das Team des FC OK wieder dominierend und konnte mit 2:1 den nächsten Sieg heimfahren. Somit beendete das Team den ersten Spieltag als Gruppenführender. Am nächsen Morgen musste gegen die polnische Mannschafte "UKS Concord" (POL) zumindest ein Punkt erreicht werden, um Platz 1 oder Platz 2 zu sichern. Das gelang mit einem sensationellen 3:0 gegen die robusten Polen.
Ab diesem Zeitpunkt war der Fanblock auf der Tribüne nicht mehr zu halten. Als Gruppenerster hatte sich die U10 sourverän für das Finalturnier qualifiziert. Nun hieß es weitere 3 Spiele bei 35 Grad!
Das erste Spiel wurde gegen den Titelverteidiger aus Dänemark "Jaegersborg" (DEN) bei Mittagshitze angepfiffen. Die dänische Mannschaft galt zu diesem Zeitpunkt mit einer Tordifferenz von 24:0 und 4 Siegen als der Favorit des Turniers.
In einer spielerisch hochklassigen Partie geriet der FC OK unglücklich schnell 2:0 in Rückstand. Nach dem Anschlusstreffer zum 2:1 stand das Spiel auf Messerschneide, ehe den Dänen etwas glücklich das 3:1 gelang.
Doch dieses Ergebnis konnte die Stimmung der Fans nicht trüben, die mit lauten Gesängen und Anfeuerungen ihre Jungs aufbauten.
Somit schien der Turniersieg der Dänen quasi festzustehen. Es sollte aber anders kommen. Die Dänen strauchelten, spielten in ihren nächsten beiden Spielen jeweils unentschieden und damit hatte der FC OK wieder alle Chancen!
Das Olympique-Team bestritt ein zweites Spiel gegen den Post SV 2 in überlegener Manier und gewann 5:1. Weiter ging es gegen den Gruppen 2. aus der Vorrunde, ein bereits bekannter Gegner, AC Houilles, mit dem entscheidenden Spiel um den Turniersieg.
Jetzt ging es nicht nur auf dme Spielfeld heiß her, sondern auch die Fans zelebrierten den finalen Showdown. In einem äußerst spannenden und kampfbetonten Spiel, konnte sich der FC OK abermals, bereits in der ersten Halbzeit, mit einem 1:0 durchsetzen.
Die Anspannung in der zweiten Halbzeit bis zum erlösenden Schlusspfiff war für Trainer und Fans nahezu unerträglich.
Als der Schlusspfiff endlich ertönte, gab es kein Halten mehr für Spieler, Trainer und Fans - Klosterneuburg rockte RIMINI!
Eine sensationelle Leistung, die auf eine großartige Zusammenarbeit vom Trainern, Spielern und Eltern zurückzuführen ist!
Zum Abschluss gab es am Abend noch ein klassisches "Strandkickerl" zwischen Spielern und Eltern, wleches mit einem ungerechten 6:5 Sieg der Eltern endete.
Eine großartige Reise, die unvergesslich für alle Beteiligten bleiben wird.
Gruppe 1:
FC Olympique Klosterneuburg - Post SV1 (AUT)       0:0
FC Olympique Klosterneuburg - AC Houilles (FRA)   2:1
FC Olympique Klosterneuburg - PGS Bosico (ITA)     2:1
FC Olympiique Klosterneuburg - UKS Concord (POL) 3:0
Finalrunde:
FC Olympique Klosterneuburg - Jaegersborg Boldklub (DEN)  1:3
FC Olympique Klosterneuburg - Post SV2 (AUT)                     5:1
FC Olympique Klosterneuburg - AC Houilles (FRA)                 1:0
Endstand:
1. FC Olympique Klosterneuburg 05
2. Jaegersborg Boldklub (DEN)
3. AC Houilles (FRA)

Zurück