SG Klosterneuburg präsentiert Cheftrainer Kurt Castek

2014-06-08 12:20 von Daniel Wertheim

  

Kurt Castek (r.) mit dem sportlichen Leiter Daniel Wertheim (l.)
-----------------------------------------------------------------------------------------
Kurt Castek wird Cheftrainer der SG Klosterneuburg!
Siehe NÖN-Bericht: http://www.noen.at/nachrichten/lokales/sport/klosterneuburg/Castek-neuer-Coach;art2571,542179#sthash.is3GyMlS.dpuf


Die SG Klosterneuburg präsentiert den neuen Coach. Kurt Castek war jahrelang in der Gebietsliga Nord-Nordwest tätig. Kurt Castek wird kommende Saison daran arbeiten, die Mannschaft der Spielgemeinschaft in der Gebietsliga zu etablieren.
„Einen besseren hätten wir nicht finden können. Er kennt die Liga in- und auswendig und ist auch ein vereinstreuer Trainer, der langfristig etwas aufbauen möchte“, erklärt SCK-Vizepräsident Gernot Zirngast. Castek war bis September 2013 über drei Jahre lang Trainer des SV Langenzersdorf. Dort übernahm er die Mannschaft an vorletzter Stelle und führte sie erst zu Rang acht, dann Rang vier und in der dritten Saison auf Rang zehn. Nach drei Niederlagen in Folge warf er in der aktuellen Saison das Handtuch - Langenzersdorf ist heuer noch immer im akten Abstiegskampf verwickelt.
Vor seiner Zeit als Cheftrainer in Langenzersdorf war Castek sieben Jahre als U19 und U23 Trainer des FC Stadlau tätig, feierte mit diesen Teams auch einige Meistertitel. Seit März ist er aktuell als U13-Coach beim FC Stadlau tätig. „Das zeigt auch sein Herz für den Nachwuchs“, ist für Zirngast auch dieser Aspekt ein ganz wichtiger.
„Die Herausforderung, mit einer jungen Mannschaft in dieser Liga zu bestehen, reizt mich. Aber vor allem spüre ich eine Aufbruchstimmung, auch verbunden mit der Happyland-Sanierung“, schildert der Coach seine Beweggründe. „Ich stehe für Offensivfußball und kontinuierlichen Spielaufbau. Kick & Rush kann ich nichts abgewinnen. Die Liga ist beinhart, aber mit Teamgeist und Disziplin können wir sicher nächste Saison überraschen. In Langenzersdorf hatte ich ähnliche Bedingungen und wir haben viele junge Spieler fit für die Liga gemacht“, so Casteks erste Einschätzung.
An der Mannschaft für nächste Saison wird derzeit eifrig gebastelt. Neben einigen Stützen der jetzigen SCK-Mannschaft, die gehalten werden sollen, will die SG einige verlorene Söhne zurückholen. Mit Georg Lederer oder Martin Grasl sind die Gespräche bereits sehr weit. Eine Basis an jungen Talenten wird seitens des FC Olympique eingebracht. „Ich bin überzeugt, dass wir eine gute Mannschaft zusammenstellen werden“, ist Castek Optimist.


Alle Spieltermine & Ergebnisse der Kampfmannschaft HIER.

Viele Fotos und weitere News gibt es auf unserer facebook-Seite.

Zurück