KM: SGK - SV Langenzersdorf 2:2 (2:1)

2015-04-11 03:57 von Daniel Wertheim

  

Unsere U23 zeigte einmal mehr Moral und drehte einen 0:1-Rückstand in einen 2:1-Sieg!

-----------------------------------------------------------------------------------------
SG Klosterneuburg - SV Langenzersdorf 2:2 (2:1)
Tore für die SGK: Uzodike Okoro, Adam Andrejcsik

U23: SGK - SVLE 2:1 (0:0), Tore für die SG: Christian Hofstetter, Lukas Glück.

Klicken für den Spielbericht
 

Ausgangssituation: Ohne drei Schlüsselspieler holte unsere junge Garde ein 1:1 bei Marchegg. Wieder beinahe in Bestbesetzung (Georg Lederer noch auf der Bank) ging es gegen den Tabellenletzten, der jedoch ausgerechnet gegen den Herbstmeister Lassee mit 3:0 den ersten Sieg holte.

 

Spielverlauf: Nach 10 Minuten ging es richtig los: Chance für Adam Andrejcsik, im Gegenzug das 0:1 durch einen Lupfer. Aber nur eine Minute später glich Uzodike Okoro mit seinem ersten Tor (klassisch mit dem Kopf) zum 1:1 aus. Wieder zwei Minuten später ein Lattenpendler durch Langenzersdorf. Nach diesem Schock fanden unsere Jungs aber wieder besser ins Spiel, viel mehr als noch eine Kopfballchance durch Moris Lucic war aber lange nicht drin - ehe Adam Andrejcsik in der Schlussminute der Abwehr entwischte und das 2:1 erzielte.

In der zweiten Halbzeit begann Langenzersdorf wie die Feuerwehr. Gleich nach der Pause folgte somit das 2:2. DIe Gäste machten in der ersten Viertelstunde der zweiten Hälfte mächtig Druck und hatten sogar Chancen auf das 2:3. Erst ab der 60. Minute war wieder Klosterneuburg am Drücker und hatte Chancen durch Grasl, Andrejcsik, Duit und nochmal Andrejcsik mit einem Kopfball auf die kurze Stange. Dazwischen traf Langenzersdorf jedoch noch ein zweites mal Alluminium, bei einem Freistoß prallte der Ball von der Innenstange wieder ab (77.)

Fazit: Langenzersdorf hat sich bereits mit dem Abstieg abgefunden, setzt auf die junge Welle und spielt befreit auf. Daher hat uns diesmal ein Gegner erwartet, der besser ist, als es der Tabellenplatz verspricht, und der sich das Remis auf jeden Fall verdient hat. Die Zuschauer sahen ein munteres Spiel mit vier Toren, aber natürlich kann man auch hier nicht zufrieden sein, wenn man gegen das Schlusslicht Remis spielt.

Kommendes Spiel erneut zuhause, Samstag 18.4, 16.30 Uhr gegen den FC Tulln. Spielort noch offen, aber vermutlich immer noch in Weidling.


Link zum Fußball-Online-Spielbericht.

Alle Spieltermine & Ergebnisse der Kampfmannschaft HIER.

Viele Fotos und weitere News gibt es auf unserer facebook-Seite.

Zurück