KM: Höchste Saisonschlappe: SGK - Obritz 3:7 (2:4)

2015-04-25 12:57 von Daniel Wertheim

  

Nach einem guten Start ins Frühjahr ist unsere Kampfmannschaft derzeit eit fünf Spielen in einem "Tief".

-----------------------------------------------------------------------------------------
SG Klosterneuburg - UFC Obritz 3:7 (2:4)
Tore für die SGK: Adam Andrejcsik 2, Enzo Duit

U23: SGK - Obritz 2:1 (1:0), Tore für die SG: Daniel Moussa, Eigentor

Klicken für den Spielbericht
 

Ausgangssituation: Nach dem 6:0-Hinspielsieg gegen Obritz wurde dort der langjährige Meistertrainer Johann Wolf durch seine Schwester Maria Wolf (2011 noch bei uns als U7-Trainerin tätig) ersetzt - und seitdem ging es in Obritz bergauf. Unter Maria holten die Gäste 22 Punkte und waren viertbeste Rückrundenmannschaft. Aber auch unser Team verlor in der Rückrunde nur gegen die zwei besten Teams (Obergänserndorf und Tulln). Mit kapitän Roland Rinnhofer musste man einen schmerzlichen Ausfall beklagen, konnte sonst aber komplett antreten.

Spielverlauf: Das Spiel begann für unser Team furchtbar. Schon nach fünf Minuten hätte Obritz nach einem Missverständnis zwischen Popov und Margreiter in Führung gehen können, machte dies aber nach sieben Minuten durch einen wunderschönen Drehschuss von Karic ins Kreuzeck. Drei Minuten später bewahrte Margreiter unser Team mit einer guten Parade vor dem 0:2. dann hatte Enzo Duit nach einer schönen Kombination die Möglichkeit auf den Ausgleich, er schoss aber aus kurzer Distanz einem Obritzer im Strafraum an die Hand, die Elfer-Reklamationen waren vergeblich. Dafür erhöhte Obritz. Nach einer Unsicherheit von Keeper Margreiter gab es einen Eckball, daraus resultierend das 0:2 (13.). Nur eine Minute später lässt Popov seinen Gegenspieler entwischen, Margreiter macht das Elferfoul - 0:3 (15.). Obritz konnte dann sogar auf 0:4 erhöhen, wobei dieses Tor die Gemüter erhitzte. Unser Abwehrspieler Uzodike Okoro steigt auf den Ball, weil ein Obritzer am Boden liegt (Fairplay) - doch Mario Scharka kennt kein Fairplay, luchst ihm den Ball ab und schiebt zum 0:4 ein (18.). Doch vielleicht hat genau dies unsere Mannschaft heißgemacht. In der 22. Minute macht es Enzo Duit dem Obritzer Karic gleich und trifft ebenfalls wunscherschön aus der Drehung zum 1:4 ins Eck. Dann gab es in der 30. Minute zum zweiten Mal vergeblich Elfer-Reklamationen, nachdem unser Adam Andrejcsik im Strafraum gelegt wurde. Doch noch vor der Pause kamen wir auf 2:4 ran, diesmal war Adam im Sechzehner eiskalt, tanzte zwei Spieler aus und schob ein. Noch vor der Pause hatten wir dann ein wenig Glück, als es keinen zweiten Elfer für Obritz nach einem Foul an der Strafraumgrenze gab.

Die zweite Halbzeit startete ganz anders als die erste. So wie gegen Ende des ersten Durchgangs spielte die SG endlich guten Fußball und Obritz an die Wand. Die Gäste kamen kaum mehr über die Mittellinie. Ind er 55. Minute vergab Andrejcsik noch die 100%ige Chance auf das 3:4, machte es aber zwei Minuten besser und erzielte den Anschlusstreffer: Er "übernaserte" einen Rückpass, spritzte dazwischen und überhob den Goalie. Doch genau in die Drangperiode, als das 4:4 ind er Luft lag und noch massiv Zeit dafür gewesen wäre, gab der Schiedsrichter eine Rote Karte für Okoro. Bei einer Attacke auf der Mittellinie ging er zu ungestüm hin, rutschte dem Obritzer seitlich rein, aber Gelb wäre wohl genug gewesen. Ironie des Schicksals: Genau der Spieler, der beim 0:4 Fairplay walten ließ (nämlich Okoro) wurde so mit seinem ersten Foul vom Platz gestellt, jener, der "Fairplay" nicht buchstabieren kann, erzielte in diesem Spiel letztlich drei Treffer. Zwar kompensierte der Schiri mit einer ebenfalls harten Roten Karte für Obritz kurz darauf, doch nun war unser Team wieder ausser Tritt und der Schwung vom 3:4 weg. Zunächst hielt margreiter noch einen Freistoß, doch kurz darauf wurde Popov auf der Seite überlaufen, wir kassierten das 3:5 und Popov noch eine gelbrote Karte (74.). Kurz kam noch Hoffnung auf, als Andrejcsik allein aufs Tor lief, doch er wurde wegen Abseits zurückgepfiffen. Die Luft war nun draussen und zu neunt kassierte unser Team noch das 3:6 und 3:7.


Fazit: Die ersten 20 Minuten waren schlicht und einfach katastrophal, dazu noch die Unsportliche Aktion von Mario Scharka, der schließlich noch mit drei Toren dafür belohnt wurde - etwas ungerecht! Danach hat sich das Team aber selbst an der Nase genommen und zwischen Minute 20 und Minute 60 super Fußball gespielt und noch auf 3:4 herangekämpft! Der Ausschluss von Okoro war dann ein Dämpfer, den die Mannschaft nicht weggesteckt hat. Für die Zuschauer ein Spiel, über das man noch lange reden kann, unterm Strich aber die höchste Saisonniederlage. Eines ist klar: Man kann die Niederlage trotz allem nicht schön reden. Nach einer guten Vorbereitung und zwei Siegen zum Saisonstart wartet man nun schon fünf Siege auf einen vollen Erfolg. Zwar verlor man nur gegen Teams, die ind er Rückrunde stark sind, doch dieses 3:7 sollte dennoch zu denken geben. Auf jeden Fall ist eines klar: So sehr uns Weidling zu Beginn Punkte gebracht hat, so ungeliebt ist es in der Rückrunde geworden. Aber es nutzt nichts, zu trauern. Die Mannschaft hat genügend Qualität, um wieder auf die Siegerstraße zurückzukehren. Das hat sie in der Vorbereitung und auch nun gegen Obritz zwischen Minute 20 und 60 gezeigt. Doch jetzt heißt es Ärmel aufkrempeln und eine neue Zeitrechnung zu starten:

Kommende Woche gibt es eine Doppelrunde Auswärts (Freitag, 1.5, 16.30 in Langenlebarn, Sonntag, 3.5, 16.30 in Enzersfeld/W.) und dann am 9.5 (16.30 gegen Korneuburg) das lang ersehnte Eröffnungsspiel im neuen Happyland - zumindest in einem dieser drei Spiele muss jetzt einfach wieder ein Sieg her...

Stimmen:
Trainer Kurt Castek: „Ich kann der Mannschaft wenig Vorwürfe machen. Die ersten 20 Minuten waren katastrophal, aber dann hat das Team Moral gezeigt, sich aus dem Sumpf gezogen und ist auf 3:4 herangekommen. Normal gehen wir dann nicht als Verlierer vom Platz, doch die Rote Karte und ein paar andere Pfiffe haben das Spiel letztlich doch entschieden.“


Link zum Fußball-Online-Spielbericht.

Alle Spieltermine & Ergebnisse der Kampfmannschaft HIER.

Viele Fotos und weitere News gibt es auf unserer facebook-Seite.

Zurück