Kampfmannschaft: Hausleiten - FC OK 2:3 (2:2).

2013-04-16 11:40 von Daniel Wertheim

  

Nach der 2:5-Niederlage gegen den USC Ruppersthal stellten wir ein wenig um. Für Alex Gruber, Clemens Zulehner und Shane Kirk rückten Bünyamin Kilicdagi, David Andrejcsik und Oliver Müller ins Team - der Altersschnitt stieg damit von 20,5 auf 21,5 Jahre.

 

In Hauslieten fanden die Teams perfekte Bedingungen vor: Ein gepflegter, großer Rasenplatz und Traumwetter. Damit kam zunächst unser Team besser zurecht. In den ersten 15 Minuten war Klosterneuburg aktiver, hatte auch durch Sascha Hammer (Schuss, von Hausleitens Goalie erst im Nachfassen gebändigt) und Florian Bauernhofer (von der Hausleiten-Abwehr sieben Meter vor dem Tor "vergessen" konnte er einen hohen Ball nicht bändigen) erste Tormöglichkeiten. In Führung gingen aber die Hausherren. Nach einer schönen Kombination über die linke Angriffsseite schob Florian Luser gekonnt zum 1:0 ein (17.). Dies schockte unsere Mannschaft, die nach einem Missverständnis zwischen Goalie Böck und David Andrejcsik (Startelf-Debüt) zusehen musste, wie Hausleiten kurz darauf einen Lattenschuss verzeichnete (19.). Nach einem kurz abgespielten Freistoß hatte zwar Mathias Szuchony aus sieben Metern eine 100%ige Ausgleichsmöglichkeit, dann aber wieder zwei Hausleiten-Chancen, die einmal Andrejcsik und einmal Keeper Lukas Böck klärten. In der 30. Minute glich Neo-Kapitän Stephan Faulhammer per Flugkopfball (nach Freistoß-Flanke von Enzo Duit) aus - damit war Klosterneuburg wieder im Spiel. Nur eine Minute später reklamierten wir Elfmeter, nachdem Szuchony alleine vorm Hausleiten-Keeper umgestoßen wurde, wieder eine Minute später verzeichnete Sascha Hammer den nächsten gefährlichen Schuss. In der 34. stand es dann 1:1 bei Lattentreffern, ein Hausleitner hätte das Leder nach einer Ecke beinahe ins eigene Tor gelenkt. Trotzdem gingen, etwas entgegen des Spielverlaufs, wieder die Gastgeber in Führung. Nach einem langen Ball schoss Frantisek Pesl zwei Minuten vor der Pause zum 2:1 ein. Doch noch vor dem Seitenwechsel glichen wir erneut aus. Faulhammer wurde im Strafraum umgerissen, Sascha Hammer verwandelte den Elfmeter (45+2).

 

Nach der Pause schwächten sich die Hausleitner selbst, nachdem Torschütze Florian Luser mit Gelb-Rot (etwas dumme Attacke im Mittelfeld) vom Platz musste. Klosterneuburg profitierte schon kurz darauf, nachdem Ben Duty einen Stanglpass von Mathias Szuchony verwandelte (58.) Nur zwei Minuiten später hätte Hammer die Partie vorzeitig entscheiden können, doch nachdem er den Goalie umkurvte, rettete ein Hausleitner auf der Linie (60.). Hausleiten machte nun auf, fand aber kaum Torchancen vor. Klosterneuburg eröffneten sich immer wieder gute Kontermöglichkeiten, die nächste gute vergab Oliver Müller, der nach einem langen Kilicdagi-Pass alleine vorm Hausleiten-Keeper den Ball knapp über das Tor platzierte (70.). Danach ließen wir  zahlreiche Überzahlmöglichkeiten ungenutzt, Hausleiten kam aber zu keiner zwingenden Torchance mehr, wodurch Klosterneuburg den allerersten Sieg 2013 (inklusive Vorbereitung) einfahren konnte.

Trainer Daniel Wertheim: "Heute waren zwei verunsicherte Teams am Werk. Hausleiten agierte 80 Minuten so, bis auf Minute 15-25, wo sie auch auf 2:0 erhöhen hätten können. Wir waren zwar gut in der Partie drin, die Verunsicherung sah man jedoch in den letzten 20 Minuten, als wir bei unseren Konterchancen statt eines Kantersiegs zahlreiche Fehlpässe fabrizierten. Dennoch freue ich mich für meine junge Mannschaft, der Sieg wird uns Auftrieb geben. Jetzt heißt es weiter Punkte sammeln für den Klassenerhalt."

 

Nächstes Spiel: Sonntag, 21.4, 16.30 Uhr gegen Niederleis (Happyland)


Bild (Fotocredit: www-fc-ok.at/David Braune) : Der 18-jährige Ben Duty erzielte das 3:2.

 


Link zum Fußball-online-Spielbericht

Link zum Ligaportal-Spielbericht (+2 Spieler im Team der Runde)

Link zum Fanreport-Bericht (+3 Spieler im Team der Runde)

Zurück