Kampfmannschaft: bitteres 0:2 (0:0) gegen Großmugl

2013-09-27 16:37 von Daniel Wertheim

  

Dave Braune (l.) kämpfte diesmal umsonst... Foto: Filippovits
-----------------------------------------------------------------------------------------

FC Olympique Klosterneuburg - OTSÜ Großmugl 0:2 (0:0)

Spielbericht: Nach der verspielten 2:0-Pausenführung im Derby gegen Wördern ging es gegen den Tabellenzweiten Großmugl.

Es war kein Spiel auf spielerisch hohem Niveau, jedoch kämpferisch spielte sich einiges ab. Die Gäste schafften es leider, unsere Mannschaft mit harter Defensive und vielen Fouls aus dem Konzept zu bringen. Trotzdem sah es 40 Minuten lang ganz gut aus für unsere Jungs. René Marth hatte nach 12 Minuten die erste Chance, Großmugl antwortete mit einem Weitschuß (17.). In der 25. Minute wurde unser Kapitän Stephan Faulhammer nach einem Solo über den halben Platz im Strafraum gelegt - der fällige Elferpfiff blieb jedoch aus. Noch einmal wurden wir gefährlich, doch nach guter Vorarbeit von Felix Mansbart wurde ein Schuss von Ben Duty abgefälscht. Wie aus dem Nichts wäre Großmugl fast in Hälfte eins in Führung gegangen, doch ein Weitschuss klatschte an die Stange (43.)

In Hälfte zwei hatten wir nach zwei Minuten die beste Chance: Ein Querpass von Ben Duty aus aussichtsreicher Position ging jedoch an drei Olympioniken vorbei. So war es Ali Gündüz, der für Großmugl in der 60. Minute die Führung erzielte - nach einem Kopfballduell war er jedoch wohl aus leichter Abseitsposition (zwei Schritte) gestartet. Der FC OK warf danach alles nach vorne, hatte weit mehr Ballbesitz, doch am 16er war Schluss. Nur zwei Weitschüsse von Ben Duty (68.) und Johannes Landrichter (73.) deuteten Gefahr an, doch effektiver war Großmugl - die Gäste kombinierten sich in der 75. Minute zum 0:2 (wieder Gündüz). Danach war die Abwehrreihe der Gäste einfach zu gut aufgestellt - unsere Offensive erwischte nicht ihren besten Tag und die 0:2-Niederlage war besiegelt.

Gäbe es eine Tabelle nach der ersten Halbzeit - unser Team läge auf Platz 2 mit 13 Punkten. Im zweiten Spielabschnitt haben die Jungs jedoch nur "mickrige" drei Punkte geholt.

Nach dem Schlusspfiff gab es ein paar Tumulte am und abseits des Spielfelds, wobei auch ein Großmugler "Fan" (der vorher schon provoziert hatte und auch über die bBnde sprang, um das Spielfeld zu "stürmen") nach einem heftigen Stoß eine blutige Nase abbekam - Szenen, die der FC Olympique (auf beiden Seiten) verurteilt und die am Fußballplatz nichts verloren haben...


Link: Online-Spielbericht

Kommenden Sonntag (16 Uhr) empfangen wir den SV Breitenwaida. Also: Wählen gehen, und dann ab ins Happyland. Ab 10.15 gibt es Spiele des Nachwuchs. Die Patronanz hat die Tischlerei Mayerhofer aus Chorherrn.

Zurück