Kampfmannschaft: Auswärtssieg! SC Laa - SGK 2:4 (1:2)

2015-03-22 10:57 von Daniel Wertheim

  

 Das Team nach der Busfahrt mit Blaguss, denn jeder hat Ziele ;-)
-----------------------------------------------------------------------------------------
SC Laa - SG Klosterneuburg 2:4 (1:2)
Tore für die SGK: Enzo Duit (2), Martin Grasl, Ben Duty.

U23: SC Laa - SGK 0:2 (0:2) - Tore für die SG: Hasan Günes, Sascha Rifaat.

(klick auf die unterstrichenen Zeilen für den Link zum Online-Spielbericht)


Ausgangsposition: Im Hinspiel musste sich unser Team nach einer Gelb-Roten Karte in Unterzahl mit einem 0:0 glücklich schätzen - der einzige Punktverlust zu Hause. Nun fuhren wir nach einem gemeinsamen Mittagessen, gesponsert von Dalibor Josic (Sportcafé Happyland) top-motiviert mit dem Blaguss-Bus nach Laa/Thaya. Dort erwarteten uns 230 Fans und ein starker Gegner, der Tabellenführer Lassee zum Auftakt ein Remis abknöpfen konnte. Wehrmutstropfen: Unser Goalgetter Adam Andrejcsik fiel nach dem Spillern-Match für diese Partie aus. Statt ihm stürmte der 18-jährige Enzo Duit und Moritz Reinhardt rückte in die Startelf.

Spielbericht: Zu Beginn machte Laa mächtig Dampf und hatte gleich in der zweiten Minute die erste Großchance. Nach einer Hereingabe über die Seite war Jonatan Knopp auf dem Posten, beim darauffolgenden Eckball verschätzte er sich, doch wir kamen mit dem Schrecken davon. Auf der Gegenseite lief es besser, denn gleich mit der ersten Chance gingen wir in Führung. Georg Lederer spielt zu Toni Popov, doch der Pass geht in den Rücken und an Popov vorbei, dadurch kommt er genau zu Martin Grasl, der es aus 20 Metern einfach mal probiert und unter kräftiger Mithilfe des Goalies zum 0:1 einnetzt (9.). Doch es dauert nicht lange, und Laa kommt zum Ausgleich. Einfacher Ballverlust im Mittelfeld, Laa spielt einen guten Pass und Adis Barucija taucht alleine vor Knopp auf und lässt ihm keine Chance (12.). In der 16. Minute die nächste Riesenchance für die Gäste, doch es bleibt beim 1:1. Dann erzielen wir mit der zweiten Chance das zweite Tor: Guter Pass von Flo Slama auf Enzo Duit, der nimmt den Ball perfekt mit und versenkt im langen Eck zum 1:2 (17.). Wieder zwei Minuten später hätte Laa beinahe den Ausgleich geschafft, doch der Schiri erkennt das Tor wegen Abseits nicht an. In der 25. Minute die beste Chance auf das 1:3, doch Georg Lederer verzieht vom 16er knapp. In der 33. und 35. Minute wird Laa durch Freistösse nochmal gefährlich, es geht aber mit 1:2 in die Pause.

Auch in der Zweiten Hälfte ein Auftakt nach Maß: Popov schickt Grasl in die Gasse, der gewinnt sein Sprintduell und dessen Hereingabe wird vom Goalie ausgelassen, so kann Enzo Duit "Danke" sagen und erzielt sein zweites Tor zum 1:3 (51.): Doch anstatt die Führung noch in Ruhe zu verwalten, kassieren wir kurz darauf wieder das 2:3, diesmal ist Jonatan Knopp nicht unbeteiligt und lässt einen Schuss aus 20 Metern passieren.  Laa bleibt nach dem 2:3 vor allem bei Standards gefährlich. In der 60. Minute macht Knopp seinen Fehler wieder wett und hält einen Kopfball aus kurzer Distanz mit einem Reflex. Dann hat Martin Grasl nach einem Abwehrschnitzer eine gute Chance, doch der Goalie kommt gerade noch rechtzeitig raus. Die Riesen-Chance auf den Ausgleich hat Laa in der 74. Minute, als ein Kopfball von Barucija an die Latte geht. Danach kann unser Team aber den Vorsprung über die Runden bringen - mehr noch, in der 94. Minute legt der eingewechselte Chris Duty auf den ebenfalls eingewechselten Bruder Ben Duty auf, und der erzielt mit einem Schupferl das 2:4!

Fazit:
Wichtiger und hart erkämpfter Auswärtssieg bei einem starken Gegner. Wir waren eindeutig effektiver, machten aus sechs Chancen vier Tore, und jeweils zu den besten Zeitpunkten - ein optimaler Spielverlauf um es kurz zu fassen. Laa hatte sogar mehr Chancen, aber war nicht effektiv genug. Besonders schön war das "Statement" der Mannschaft, auswärts trotz des Ausfalls unseres Top-Scorers vier Tore zu erzielen.

Gegen den Tabellenzweiten Obergänserndorf mit Ex-Nationalteamspieler Michael Wagner wird aber noch einmal eine Leistungssteigerung nötig sein, um wieder als Sieger vom Platz zu gehen. ACHTUNG: Das Spiel wird noch auf der WEIDLINGER PRESSLERWIESE (Südtiroler Weg 2-6) ausgetragen, da die Arbeiten im Happyland sich noch ein wenig verzögern - das gilt möglicherweise auch für das Spiel gegen Langenzersdorf, bitte vor dem 10.4 noch einmal erkundigen! SGK - Obergänserndorf: Samstag, 28.3, 15.30 Uhr!

Stimmen:
Kurt Castek, Trainer der SGK: "Wir waren taktisch klug und läuferisch präsent, die Mannschaft hat alle Vorgaben erfüllt, daher können wir mit dem Sieg sehr zufrieden sein. Es war ein ausgeglichenes Spiel, in dem wir einfach effizienter waren. Die Mannschaft ist im Frühjahr noch stäker und wir können sogar Ausfälle wie die von Adam Andrejcsik kompensieren - egal wer reinkommt, er fügt sich nahtlos in das Team ein."

Josef Gottwald, Trainer SC Laa: "Es war eine enge Partie, in der Klosterneuburg die Chancen besser genutzt hat, darum geht der Sieg in Ordnung. Wir haben am Anfang viel liegen gelassen, vergeben genau vor dem 1:2 selbst die Chance auf die Führung. Auch wenn der Lattenkopfball in der 75. Minute reingeht, weiß ich nicht, wie das Spiel ausgeht."

Link: Spielstatistik/Aufstellung im Fussball-Online-System SC Laa - SGK


Alle Spieltermine & Ergebnisse der Kampfmannschaft HIER.

Viele Fotos und weitere News gibt es auf unserer facebook-Seite.

Zurück