Kampfmannschaft: 1:2 in Tulbing & Stronsdorf

2013-05-04 13:40 von Daniel Wertheim

  

 
 
SK Tulbing - FC Olympique Klosterneuburg 2:1 (2:0)
SC Stronsdorf - FC Olympique Klosterneuburg 2:1 (1:1)
 
Spielbericht von Daniel Wertheim
 
Ausgangslage: Mit Sascha Hammer, Kristijan Krajina, Alex Gruber  und Mathias Szuchony kamen zumindest vier Spieler für die wichtigen Duelle gegen Tulbing und Stronsdorf (zwei Spiele innerhalb von drei Tagen!!!) zurück. Beides Gegner, die selbst noch im Abstiegskampf stecken.  
In Tulbing begannen die Gastgeber aggressiver, unser Team tat sich in den ersten zehn Minuten enorm schwer. Danach waren die Olympioniken aber besser im Spiel, kontrollierten die Tulbinger Angriffe und kamen auch selbst vor´s Tor. Gerade, als alles unter Kontrolle zu sein schien, sorgte Stephan Faulhammer bei einem Rettungsversuch nach einer Flanke von links für das Eigentor zum 0:1. Fast die gleiche Szene kurz vor der Pause: Eckball für Tulbing, Bünyamin Kilicdagi rasiert den Ball und fälscht ihn mit dem Kopf unhaltbar zum 0:2 ab. In der zweiten Halbzeit kam Klosterneuburg besser ins Spiel, hatte durch Mathias Szuchony (nach Hereingabe von Ben Duty) die beste Chance zum 1:2. Tulbing war über Raphael Barath immer wieder über Konter gefährlich, doch Enzo Duit sorgte mit einem wunderschönen Lupfer (nach "Volley-Doppelpass" mit Sascha Hammer) tatsächlich für das 1:2. Für einen weiteren Treffer sollte es allerdings nicht reichen, Tulbing gewann das 6-Punkte-Spiel durch zwei Eigentore.
 
In Stronsdorf traten wir ausnahmsweise mal mit der gleichen Startelf wie in Tulbing an (leider kam Florian Bauernhofer erkrankt aus England zurück und konnte noch nicht dabei sein). Dazu wie in Hausleiten ein wunderschöner, großer Fußballplatz, auf dem man FUSSBALL spielen kann (wie auch die ganze Anlage in Stronsdorf top ist, auch die Mannschaft und die Funktionäre sehr sympathisch!) Stronsdorf begann aggressiver, hatte nach zwei Minuten schon eine Riesenchance auf das 1:0, doch Stephan Faulhammer konnte mit der Brust auf der Linie klären. Zu unserer Überraschung pfiff der Schiedsrichter mit etwa 5 Sekunden Verzögerung danach aber auf Elfmeter für Stronsdorf - 0:1 nach 2 Minuten. Es folgte aber eine sportliche Antwort - nach 10 Minuten erzielte Enzo Duit mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze das 1:1. Es folgte eine offene Partie, in der unsere Mannschaft gepflegten Fußball zeigte - Riesenchancen gab es in Hälfte eins aber nicht mehr. In der zweiten Halbzeit begann Stronsdorf wiueder gut, doch mit Fortdauer des Spiels waren unsere Jungs dominanter. Stronsdorf hatte nur mehr vereinzelt Konterchancen, unsere besten Möglichkeiten ließen wir aber liegen. In der 65. Minute missglückte dem Stronsdorf-Keeper nach Pressing ein Abstoß, doch Mathias Szuchony kann den Ball nicht kontrollieren. In der 73. Minute kommt Enzo Duit nach Hereingabe von Ben Duty aus sieben Metern zum Schuss - doch ein Stronsdorfer rutscht dazwischen und fälscht den Ball mit den Zehenspitzen noch entscheidend zur Ecke ab (die jedoch nicht gegeben wird). Weitere Überzahlmöglichkeiten konnten leide rnicht genutzt werden, so kam es, wie es kommen musste: Stronsdorf erzielte in der 83. Minute (aus abseitsverdächtiger Position?) das 2:1 - der Endstand.
 
 
Fazit: Wenn die Platzbedingungen es erlauben, können wir über weite Strecken FUSSBALL auf 1. Klasse Niveau spielen. Allerdings fehlt uns ein richtiger Stürmer, der die Dinger vorne rein macht. Auf kleinen, engen Plätzen sind wir v.a. im Spiel mit hohen Bällen (so sind auch die zwei Eigentore gegen Tulbing gefallen) und im Zweikampf unterlegen - das ist bei einem Altersschnitt von 21.3 und dementsprechend körperlichem Entwicklungsstand aber nicht weiter verwunderlich. Unterm Strich wären in diesen zwei Spielen mindestens 2-6 Punkte drin gewesen, ist aber extrem bitter, wenn dann mit zwei Eigentoren einmal und dubiosen Schiri-Entscheidungen das zweite Mal wieder ein Nuller rauskommt :-(
 
 

Zurück