Kampfmannschaft: 0:4 beim überraschenden Meister Neuaigen

2014-06-08 12:00 von Daniel Wertheim

  

Das ganze Dorf feiert: Neuaigen wurde überraschend doch Meister! Gratulation!
-----------------------------------------------------------------------------------------
SV Neuaigen- FC Olympique Klosterneuburg 4:0 (0:0)
U23: 4:3 (3:0).

Die ersten 20. Minuten dachte man fast, man sei im Jahr 2011 und Klosterneuburg spielt um den Meistertitel gegen Nachzügler Neuaigen (damals 8:1-Sieg unserer Mannschaft in Neuaigen und der damit verbundene Herbstmeistertitel). Der FC Olympique spielte Neuaigen schwindlig, alleine der letzte Pass wollte nicht gelingen und Torchance hatte man durch Youngster Sascha Rifaat (Schuss drüber) nur eine in der 4. Minute. Neuaigen fiel einzig durch drei gelbe Karten in den ersten 25 Minuten auf. Doch je länger die Partie dauerte, desto besser fing sich Neuaigen. In der 21. Minute noch durch einen Heber aus großer Distanz von Evergreen Milan Dovedan. In der 29. Minute war es dann Matthias Kugler der mit einem Solo erstmals in unseren Strafraum kam, Mario Margreiter war aber am kurzen Eck aufmerksam. Ab da gab es eine Viertelstunde Powerplay der Heimelf. Solo von Plisnic ohne Abschluss (32.), Kopfball Djordjevic nach einer Ecke (35.), ein Weitschuss von Plisnic (37.), eine weitere Chance von Dovedan (38.), eine 100%ige Chance von Kugler nach leichtfertigem Ballverlust (41.) und ein super-Schuss von Plisnic, den Margreiter entschäfte (41.). Damit ging es in die Pause bei 0:0.

In Hälfte zwei wollten wir an den starken Beginn anschließen und hatten auch die erste Chance: Ben Duty entscheidet sich für einen Schuss statt einem Dribbling an der Strafraumgrenze, verzieht aber. Dann war es aber soweit: 50. Minute: 1:0 für Neuaigen durch einen scharfen Schuss aus rund 20 Metern. Beim vierten Versuch von Plisnic war das Visier endlich gut eingestellt. In der 55. Minute ein schöner Lochpass von Ben auf Chris Duty, der aber um ein paar Zentimeter nicht ankam. Dann wieder Neuaigen: Diesmal ein weitschuss von Eichberger, auch dieser passte! Bei beiden Toren war unser Defensives Mittelfeld leider nicht am Posten - 2:0 in der 61. Minute. Jetzt spielte Neuaigen wie aufgezogen, denn Wiesendorf führte nun schon 3:1 gegen Leitzersdorf. Dagegen hatte unser Team nichts mehr entgegenzusetzen und kassierte noch zwei weitere Tore 68. und 81. Minute. Die besten Chancen auf unserer Seite hatten Albert Tarter mit einem Schuss aus spitzem Winkel und Sascha Rifaat nach einer Einzelaktion, doch der Schuss fiel zu leicht aus. In den letzten zehn Minuten feierten auch noch Fuad Dupljak und Franz Vejvancicky ihren Abschied aus der Kampfmannschaft - Franz hielt dabei auch noch 1x super und verhinderte das 5:0.

Fazit: Starker Beginn, aber der letzte Pass und natürlich auch der Abschluss fehlte heute. Zu Beginn Neuaigen phasenweise schwindlig gespielt (O-Ton Mittelfeldspieler Helmut Eichberger: "Die ersten 20 Minuten haben wir uns gar nicht ausgekannt, was jetzt los ist, da habt ihr uns an die Wand gespielt. Euch fehlt halt nur ein Vollstrecker!"), aber ab dem 1:0, verbunden mit der Hitze und der Euphorie der Neuaigner ob des möglichen Titelgewinns waren wir letztlich chancenlos und das 4:0 geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Gratulation zum Meistertitel!


Link: Statistik im Fußball-Online.

Nur ein Tag Pause, dann geht es zum letzten Saisonspiel:  am Pfingst-Montag ab 17.30 Uhr im Nachtrag gegen Großrussbach.



Alle Spieltermine & Ergebnisse der Kampfmannschaft HIER.

Viele Fotos und weitere News gibt es auf unserer facebook-Seite.

Zurück