Kampfmannschaft: 0:1 (0:0) gegen Großrussbach

2013-10-24 16:59 von Daniel Wertheim

  

-----------------------------------------------------------------------------------------

FC Olympique Klosterneuburg - USV Großrussbach 0:1 (0:0)


Nach dem Sieg gegen Wiesendorf waren gegen Großrussbach eigentlich drei Punkte eingeplant. Der Absteiger des Vorjahres setzt nun ähnlich wie Klosterneuburg auf die eigene Jugend, kam mit einem Altersschnitt von 22,06 und ohne Legionäre nach Klosterneuburg. Der FC Olympique musste eigentlich nur auf Abwerhbollwerk Kristijan Krajina  und Alex Gruber verzichten (Trainingsrückstand) sowie Stürmer René Marth. Dadurch wurde das letzte Woche erfolgreiche Angriffs-Trio gesprengt, da auch Kapitän Stephan Faulhammer in die Abwehr zurückbeordert wurde. In der Startelf dafür U17-Spieler Simon Mader, dazu sollten auch Flo Slama und Chris Duty eingewechselt werden - Altersschnitt bei Klosterneuburg: 21,8.

Spielbericht: Aus gegebenem Anlass verzichten wir auf einen detaillierten Spielbericht, da das Geschehen sehr leicht erzählbar ist: Klosterneuburg mit 80-90% Ballbesitz, teilweise netten Kombinationen im Mittelfeld, aber keinen hundertprozentigen Torchancen. Kein guter Weitschuss, kein Lochpass, kein Dribbling in den Strafraum und keine brauchbare Flanke. 3-4 Freistöße und 5-6 Eckbälle blieben allesamt absolut wirkungslos. Halbchancen gab es ein paar:
- Ein Schuss von Sascha Hammer von der Strafraumgrenze
- Ein abgerissener "Flankenschuss" von Johannes Landrichter, den der Goalie ausließ, und der fast über die Torlinie kullerte (aber sich dann doch entschied, zur Ecke zu rollen)
- Ein Schuss von Simon Mader im 16er
- Eine Kombination über rechts zwischen Felix Mansbart und Chris Duty, wo nur mehr ein Fuß verhinderte, dass Chris alleine vorm Goalie auftaucht
- Ein Schuss von Flo Slama im 16er
- Eine Flanke im Finish (als auch Goalie Mario Margreiter aufgerückt war), die richtung zweite Stange ging, Ben Duty volley übernimmt, aber wo noch ein Spieler auf der Linie klären kann...
...aber alles zu wenig zwingend...

Großrussbach sehr defensiv, aber es lag eindeutig an den Olympioniken, die zu schlampig und mit wenig Nachdruck agierten, dass in den ersten 80 Minuten kein Tor fiel. Dazu musste auch noch Kapitän stephan Faulhammer verletzt raus. Bezeichnenderweise bei der ersten Aktion, in der er nach vorne (als Mittelstürmer) geschickt wurde, um den Sturm zu beleben. Nach einem schönen Pass von Ben Duty wäre er allein aufs Tor gelaufen, wurde aber von Großrussbachs Abwehrchef so übel gelegt (gelbe Karte), dass er sich den Rücken verriss und nicht weiterspielen konnte. Und so kam es, wie es kommen musste: In der 84. Minute wurde die sonst souveräne Klosterneuburger Abwehr mit zwei Pässen düpiert (die Dreierkette plus Torhüter sahen allesamt nicht gut aus) und Michael Bokanovic kann einen Stanglpass aus drei Metern einschieben.


Fazit: Wenn man nicht mehr als 6-7 Halbchancen gegen den Tabellenletzten herausspielt, dann kann sowas passieren. Trotzdem ist die Niederlage eine Scharte, die nur mit (am besten drei) Überraschungs-Siegen gegen Stetteldorf, Zeiselmauer oder Neuaigen wieder wettgemacht werden kann. Schade um die Chance, den Anschluss am oberen Drittel zu wahren.



Link: Online-Spielbericht

Vorschau: Kommenden Sonntag, 14 Uhr, gastiert der SV Stetteldorf im Happyland. Vor zwei Jahren war dies das Titel-Duell (das unsere Mannschaft für sich entschied, obwohl das letzte Spiel der beiden 1:0 für Stetteldorf endete). Im Sommer musste Stetteldorf aber die halbe Mannschaft ersetzen, verpflichtete zu dem Zweck u.a. drei slowakische Legionäre und beide Teams kämpfen derzeit um den Anschluss ans obere Drittel. Zumindest gegen Großrussbach gelang dies dem SVS mit einem 7:1-Sieg vor zwei Wochen besser...

AUFRUF: Bitte unterstützt unsere junge Mannschaft in der jetzigen Situation! Wir hoffen auf zahlreiche Fans, denn dadurch, dass wir jetzt alle Spiele daheim austragen wird es im Frühjahr praktisch (bis auf eine Ausnahme) KEINE Chance mehr geben, die Jungs bei einem Heimspiel anzufeuern! (Wegen des Happyland-Umbaus)

Zurück