Kampfmannschaft: 0:0 gegen SV Zeiselmauer

2013-11-04 00:33 von Daniel Wertheim

  

Kein Elfer? In der 70. Minute ist wohl weder der Fuß der Nr. 12 zum Ball gegangen, noch war die Hand von Gutscher angelegt...
-----------------------------------------------------------------------------------------

FC Olympique Klosterneuburg - SV Zeisemauer 0:0


Ehrenankick: FC OK Präsidiumsmitglied und Finanzstadtrat Peter Mayer.

Ausgangslage: Bis auf Abwehrchef Kristijan Krajina beim FC Olympique praktisch alle Mann an Bord. Die Gäste haben immer noch Titelambitionen und kamen mit dem bisher erfolgreichsten Stürmerduo an: Nico Schneider (13 Treffer) und Faisal Bahai (12) sind derzeit das Maß aller Dinge. Genau zwischen dem U23-Schlusspfiff und dem Ankick fing es heftig an zu regnen und zu stürmen.

Spielbericht: Der heftige Regen und Wind machte ein geordnetes Spiel fast unmöglich, dennoch ging es munter hin und her, beide Teams schenkten sich nichts. Die erste große Chance hatten die Gäste in der 8. Minute. Nachdem sich Billy Schultze und Patrik Skola bei einem Outeinwurf verschäzten, kam ein SVZ-Kicker an der zweiten Stange völlig frei zum Schuss, doch Mario Margreiter war am Posten. In der Folge machten die Gäste das Spiel, doch es boten sich immer wieder Räume im Konter für Überzahlsituationen. Leider wurden mindestens drei solche Gelegenheiten nicht sauber zu Ende gespielt. In der 20. Minute entwischt Stephan Faulhammer einmal seinem Bewacher, läuft alleine aufs Tor, wird von hinten gelegt, doch statt Rot wegen Torraub pfeift der Schiri zwar Foul für unser Team, aber gibt unverständlicherweise keine Karte, nicht einmal Gelb. Sehr suspekt. In der 28. Minute dann das erste Tor. Doch der schöne Treffer von Felix Mansbart mit dem Außenrist ins lange Eck wurde aberkannt, weil Sascha Hammer bei der Vorlage angeblich ein Foul beging - mehr als strittig! Vor der Pause noch 2 gute Möglichkeiten der Gäste (35. und 38. Minute), doch es ging torlos in die Pause.

Vier Minuten nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste ihre beste Möglichkeit im ganzen Spiel: Ein Stanglpass von unserer rechten Abwehrseite ins Zentrum, dort nimmt Bahai den Ball direkt, Margreiter kann aber mit einer starken Fuß-Reaktion das 0:1 verhindern. Nur eine Minute später eine Riesen-Konterchance über Faulhammer, Duty und Marth, doch beim dritten Pass pfeift der Schiri Abseits. Zwar (aus sich der Heim-Coachingzone ziemlich auf der Abseitslinie) eine Fehlentscheidung, aber nachvollziehbar, da alle drei Pässe "knapp" waren, irgendwann pfeift der Schiri klarerweise "auf Verdacht". SVZ probiert es immer wieder mit Schüssen von der Strafraumgrenze, auch in der 53. Minute ist ein solcher gefährlich. Dann endlich ein "kreativer", kurz abgespielter Freistoß von uns, doch schließlich kommt Felix Mansbart bei einem schönen Duty-Stanglpass einen Schritt zu spät (67.). In der 70. Minute eine 100%ige Chance: Ben Duty wird am Fünfereck perfekt von Faulhammer freigespielt, zögert aber mit dem Abschluss, macht einen Haken, will dann durch zwei Verteidiger durch, wird dabei gehalten (Elfer! Siehe Bild!), doch die Pfeife bleibt stumm und die 100%ige Chance war dahin. Dann wieder ein Schuss der Gäste, der knapp am Tor vorbei geht (72.), bis die Heimelf in der 83. Minute die 1000%ige auf das 1:0 hat: Der in seinem ersten Kampfmannschafts-Spiel eingewechselte, 15-jährige Sebastian Klicka läuft nach einem Konter von der Mittellinie allein auf den Goalie zu, doch statt auf den mitgelaufenen Stephan Faulhammer querzuspielen, probiert er es selbst und der Ball geht Zentimeter am Tor vorbei. Im Finish probierten (nach einer Gelb-Roten für Zeiselmauer) beide Teams noch alles auf eine Karte zu setzen, doch es bleibt beim 0:0.

Fazit: Ein rassiges Derby, beide Teams schnekten sich nichts, lieferten sich einen offenen Schlagabtausch und wollten den Sieg. Es hätte ebensogut 3:3 ausgehen können. Zeiselmauer kam immer wieder (sicher 6-7x) von der Strafraumgrenze zum Schuss, doch entweder war unser glänzend disponierter Goalie Mario Margreiter zur Stelle, oder die Bälle gingen knapp am Tor vorbei. Im Großen und Ganzen war das beste Sturmduo der Liga bei Billy Schultze, Alex Gruber, Coco Zwiefler und (v.a. in Hälfte zwei, bis auf 2-3 Aussetzer) Patrik Skola gut aufgehoben! Und während die Gäste viele Halbchancen hatten, hatten wir die klareren Möglichkeiten: Das aberkannte Tor, die Chance von Ben Duty (+ausgebliebener Elferpfiff) und der "Matchball" von Basti Klicka. In Summe daher ein gerechtes Remis.

Link: Online-Spielbericht

Vorschau: Kommenden Sonntag, 14 Uhr, ist der TABELLENFÜHRER Neuaigen zu Gast im Happyland. Es ist das LETZTE SPIEL des FC Olympique im "alten Happyland" vor der Sanierung und wir würden es gerne mit einer gebührenden Kulisse zelebrieren und ein kleines "Abschluss-Fest" machen! Wir hoffen daher, dass alle Olympioniken samt Eltern zu diesem kleinen Fest kommen - es wird ein nettes Programm geben!

Zurück